biografie

im Golden Pudel Club, Hamburg

Anna Livadaru wurde am 30. November 1992 in Chisinau (Moldawien) geboren, doch ist größtenteils in Berlin (Deutschland) aufgewachsen. Sie lebte mit ihrer Familie auch zwei Jahre in Boca Raton (Florida) um sowohl ihr Tennis an der Chris Evert Tennis Akademie zu verbessern, als auch die englische Sprache zu verbessern. Sie ist die Tochter von Marin Livadaru, einem ehemaligen Fußballspieler und derzeitigen Politiker und Geschäftsmann in Moldawien, und Tamara Livadaru, einer Physiotherapeutin und professionellen Masseusin. Sie hat eine jüngere Schwester namens Alexandra Livadaru, die eine Profikarriere im Tennis anstrebt.

Auch Anna verfolgte das Ziel Tennisprofi zu werden. Im Alter von 17 Jahren entschied sie sich jedoch für einen anderen Weg: das Studium. Dank eines Sportstipendiums, befindet sich Anna derzeit im 8. Semester an der Northwestern University, wo sie Kunstgeschichte als Hauptfach und Business Deutsch als Nebenfach studiert. Vor ihrer Immatrikulation nahm sie vier Jahre lang an internationalen Tennisturnieren teil. Ihre Leidenschaft für Kunst, Business, Tourismus, sowie Hotels entwickelte sie durchs viele Reisen und ihre Erfahrung auf der „Tour“. Sie möchte nach Ihrem Bachelor für die Tourismusindustrie arbeiten und später ihren Master in Hotelmanagement absolvieren.