ZUSAMMENFASSUNG

Mangelnde Integration von Migranten ist ein zunehmendes gesellschaftliches Problem in Deutschland. Die Regierung und führende Experten fragen sich: welche wissenschaftlichen Erkenntnisse können helfen, Migranten zu integrieren? Die Resultate dieser Studie zeigen, dass die Forschungsfrage, die erforscht worden ist, sehr komplex ist und nicht mit einer einzigen Antwort beantwortet werden kann. Meine Studie hat gezeigt, dass innerstädtische Segregation von den Juden und Deutschen in Hamburg nicht existiert. Obwohl Faktoren (wie z.B. räumliche Verteilung in den Bezirken nach Einkommen) eingehalten werden, können die Daten dieser Studie nicht direkt korreliert werden. Innerstädtische Segregation ist nicht das richtige Maß für erfolgreiche Integration der Juden in Hamburg. Das Gefühl, integriert und gleichzeitig ein Teil der Gesellschaft zu sein, ist ein wichtiger Faktor im gesamten Migrationsprozess. Denn Heimat ist kein Ort. Heimat ist ein Gefühl. Integration ist auch ein Gefühl.