Biografie: Chad Carter

chad-hamburg-2

Schon beim Frühstück in Kontakt mit den Bandmitgliedern

Mein Name ist Chad Carter. Ich wurde am 29. Dezember 1993 in der Stadt Atlanta als zweite Kind des Theodore und der Chequita Carter geboren. Ich habe eine ältere Schwester, aber ich bin der einzige Sohn meiner Eltern. Obwohl ich in der Stadt Atlanta geboren wurde, wuchs ich in einem Vorort der Stadt namens Stone Mountain auf. Ich verbrachte die Mehrheit meiner Kindheit in diesem kleinen städtischen Vorort aber ich wohnte auch in einer Stadt namens Tracy in Kalifornien. Meine Bildung begann in Stone Mountain, wo ich in den Kindergarten ging. Im Jahre 2000 zogen meine Familie und ich plötzlich nach Kalifornien um. In Kalifornien erlebte ich einen ganzen anderen Lebensstil, wo es viel Sonnenschein und Skateboarding gab. Ich genoss meine Zeit in Kalifornien, aber meine Eltern wollten nach unserem ursprünglichen Heimatsort zurückkehren. In Stone Mountain schloss ich die Grundschule ab und ich besuchte die Mittelschule und die Oberschule in einem anderen Vorort namens Chamblee, Georgia. In der Mittelschule begann ich mit dem Lernen der deutschen Sprache und ich lernte auch Rockmusik. Mein Interesse für Musik wuchs und ich begann Gitarre zu spielen. Ich begann mich auch viel für Politik und Geschichte in der Mittelschule und in der Oberschule zu interessieren. Während der Mittelschule und der Oberschule dachte ich viel darüber nach, ob ich eine Karriere in der Politik oder beim Militär machen wollte.

chad-hamburg-1

Auf einem Spaziergang in der Stadt

Ich erhielt ein Naval Reserve Officer Training Corps (NROTC) Stipendium, aber beim Beginn des Studiums entschied ich mich jedoch, dieses Stipendium abzulehnen und Musik zu studieren, weil Musik meine Leidenschaft ist und ich es sehr bedauern würde, wenn ich keine Karriere in der Musik machen könnte. Meine Hauptfächer sind Musikalische Aufführung und Deutsch. Als Student spiele ich mit dem Gitarrenensemble an der Northwestern Universität und ich spielte auch Gitarre für die Dolphin Show 2014.  Im Dezember 2013 beteiligte ich mich an einer Dienstreise nach Nicaragua um ein Dorf mit Lebensmitteln zu versorgen und in meiner Freizeit spiele ich Gitarre und produziere für Bands, die auf dem Campus sind. Beruflich habe ich vor, Künstler, Komponist und Produzent zu werden. Meine zweite Lieblingskarriere, wenn ich kein Interesse für Musik hätte, würde in internationaler Diplomat arbeiten. Im Frühling 2014 bekam ich ein Forschungsstipendium, um Punk Musik in Hamburg, Deutschland zu studieren.