Der Cholera Ausbruch und der EHEC Ausbruch: ein Vergleich

Während der Zeit des letzten großen Cholera Ausbruchs in Deutschland im Jahre 1892 war Hamburg einer der größten Auswandererhafen. Leute aus dem Osten kamen nach Hamburg um mit Schiffen nach Nord- oder Südamerika auszuwandern. 1 Der Sommer 1892 war sehr warm und das Wasser deshalb auch. Das begünstigte die Vermehrung von Keinem. 2 Viele Hamburger lebten unter erbärmlichen Bedingungen, besonders in den Gängevierteln. In die Gängevierteln gab es mehrheitlich dunkle und dreckigen Hinterhöfe, feuchte Kellerwohnungen und mangelhafte sanitäre Einrichtungen, eine  ideale Nährboden für den Ausbruch einer Seuche. 3 Das Trinkwasser für die Hansestadt was auch ein Problem. Das Trinkwasser kam ungereinigt aus der Elbe, weil der Bau einer Filtrieranlage aus Kostengründen verschoben worden war. 4 Die erste Person starb kurz nach der Aufnahme im Krankenhaus an starkem Brechdurchfall am Anfang August. 5 Die Isolierung des Bakterien gelang aber erst am 22. August. Kurz danach meldete Hamburg die Epidemie dem imperialen Gesundheitsamt in Berlin. 6Insgesamt erkrankten 16.596 Menschen an Cholera und 8.605 davon starben. 7

Die Quelle der Verseuchung war am Anfang nicht klar. Während dieser Zeit gab es viele Juden, die in Hamburg wohnten, um nach Amerika auszureisen. Diesen Auswanderern aus dem Osten beschuldigt man zuerst, saget die Historikerin aus dem Auswandermuseum:8

Man hat schnell den Auswanderern die Schuld zugeschoben“.9

Weil man nicht wusste, woher die Keime kamen, wurde Robert Koch als Vertreter der Reichsregierung nach Hamburg berufen, um zu helfen. Er war der Direktor des Berliner Hygienischen Instituts. Robert Koch war schockiert über die katastrophalen hygienischen Zustände der armen Leute. 10Erst Anfang 1883 gelang es Robert Koch zu entdecken, dass Cholera durch Wasser übertragen wurde, aber viele Leute glaubten ihm nicht. 11Weil er dachte dass die Quelle des Ausbruchs das dreckige Trinkwasser war, ordnete Koch folgende Verhaltensmassnahmen an: die Medizinalbehörde verteilte Zetteln mit Verhaltensregeln, Fasswagen verteilten abgekochtes Wasser, man bot Garkuchen und bakterienfreie Malzeiten auf öffentlichen Plätzen an und die Schulen wurden geschlossen.12Aus dieser Zeit stammt das heutige Robert Koch Institute. Es wurde 1891 gegründet, nachdem man am internationalen medizinischen Kongress 1890 in Berlin die Gründung eines Preußen Institutes für Infektionskrankheiten bestimmte.13

Der EHEC Ausbruch im Jahr 2011 verlief ähnlich. Am Anfang des Ausbruchs war es unklar wo der Erreger her kam und was die Quelle war. Zuerst wurde eine falsche Quelle beschuldigt, aber nicht mit Absicht.  Das Robert Koch Institut war auch zu dieser Zeit für die Erforschung des EHEC Stammes verantwortlich.14

Die Cholera Epidemie 1892 verbreitete sich vor allem in Hamburg und Robert Koch versuchte, die Krankheit in der Stadt zu isolieren. Der EHEC Ausbruch im Gegensatz dazu verbreitete sich viel schneller aus. Obwohl der Epizentrum in Hamburg war, ersehen wir aus der Graphik der Lebensmittel Zeitung.net, dass es EHEC Fälle in ganz Deutschland sowie auch in Frankreich und in den Vereinigten Staaten gab.15 Heutzutage ist es schwer, Keime zu isolieren, weil wir viel mobiler sind und viele Lebensmittel weltweit vertrieben werden.

Screen Shot 2014-05-12 at 1.25.04 PM

Das Robert Koch Institut setzte Graphiken zusammen, die die Verteilung und Ausbreitung der während des Ausbruchs erkrankten Minderjährigen und Volljährigen zeigten: graphs EHEC